Bestattungen Zimmermann KG

Erdbestattungen

Wahlgräber

Wahlgräber sind Grabstätten mit einer oder mehrerer zu belegenden Grabstellen, die auf dem Friedhof von den Angehörigen ausgesucht werden und nach Ablauf der Nutzungszeit (in der Regel 25-30 Jahre) neu erworben werden können. Diese Grabstätten müssen während ihrer Nutzungszeit gepflegt werden.

Wahlgräber pflegeleicht

Einzel-oder Doppelwahlgräber die zu 2/3 aus Rasen bestehen, der obere Teil kann individuell gestaltet werden und muss mit einer Grabplatte oder einem Denkmal versehen werden.

Reihengräber

Reihengräber sind in Reihen angelegte Einzelgrabstätten, die von den Angehörigen nicht ausgewählt werden können. Nach Ablauf des Nutzungsrechtes kann die Grabstätte nicht verlängert werden. Die Grabstätte muss während ihrer Nutzungszeit gepflegt werden.

Pflegefreie Rasengräber (anonyme Erdbestattung)

Pflegefreie Rasengräber sind in Reihen angelegte Einzelgrabstätten, die von den Angehörigen nicht ausgewählt werden können. Nach der Beisetzung wird die Grabstätte mit Rasen bepflanzt. Hier entfällt die Grabpflege. Auf manchen Friedhöfen ist die Verlegung einer Grabplatte mit Inschrift Pflicht. Diese Grabstätten können nicht verlängert werden, aber innerhalb der ersten 10 Jahre ist die zusätzliche Beisetzung einer Urne möglich.